Anrufen
+49 (0) 511 13 22 15 06
bewerbungsfotograf-hannover-bewerbungsfoto-02

Das perfekte Bewerbungsfoto

Jeder Bewerber wünscht sich ein perfektes Foto von sich, um bei dem Traumunternehmen den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen. Was sollte dabei beachtet werden?

Der erste Eindruck zählt

Hinter jedem Bewerbungsfoto steckt die Absicht, die potentielle Firma zu überzeugen. Zu einer sorgfältig erarbeiteten Bewerbung zählt ebenfalls ein schön gestaltetes Bewerbungsporträt.

Die ersten Schritte

Die ersten Vorbereitungen für ein optimales Foto liegen auf meiner Seite. Neben der passenden Auswahl eines Business Outfits lege ich ein besonderes Augenmerk darauf, dass mein potentiell zukünftiger Betrieb mich als gepflegte Person wahrnimmt. Ich entscheide mich für eine klassische weiße Bluse mit schwarzem Blazer und einem dezentem Make-up.

Kein 0815 Standardfoto

Für ein beeindruckendes Bewerbungsporträt spielt die richtige Wahl des Bewerbungsfotografen eine entscheidende Rolle. In dem Bereich der Bewerbungsfotografie sind drastische Qualitätsunterschiede festzustellen. Oft habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, indem ich von Fotografen schnell abgespeist wurde und mit einem unbefriedigenden Foto nach Hause gehen musste. Diesmal setzte ich meine ganze Hoffnung in Daniel George – den professionellen Fotografen aus Hannover.

Die Erfahrung während des Fotoshootings

Es herrschte durch die offene und sympathische Ausstrahlung von Daniel George von Beginn an eine angenehme Atmosphäre. Wohlbefinden stellt für mich einen wichtigen Faktor dar, um ein natürliches Foto ablichten zu können. Für die richtige Pose gab Hannovers Fotograf mir Anweisungen. Schließlich ist er der Profi somit profitiere ich von seiner Erfahrung. Bereits nach kurzer Zeit war das perfekte Foto im Kasten.

Einsatz der richtigen Tricks

Abschließend interessiert mich, ob Daniel George bereits während des Shootings Mittel eingesetzt hat, die meine Vorzüge betonen. Er verrät mir, dass meinen Haaren durch die richtige Lichteinstellung mehr Glanz verliehen wird. Zusätzlich kann er durch die Ablichtung zwischen schwarzen Wänden, das Gesicht schmaler wirken lassen. In meinem Fall war dieses nicht nötig, da ich von einer ovalen Gesichtsform geprägt bin.

Menü